Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Oktober 2014, 10:24

Einträge in Branchenbücher

Wenn ihr SEO für lokale Unternehmen macht - achtet ihr dann darauf, das Unternehmen auch in Branchenbücher einzutragen? Ich meine solche Dienste wie z.B. http://www.branchenbuchdeutschland.de , YELP, Cylec, etc.

Würde mich echt mal interessieren!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SamSinister« (11. Oktober 2014, 10:30)


2

Donnerstag, 13. November 2014, 09:58

Ja, das machen wir, wir suchen uns immer einen Mix aus verschiedenen Branchenbüchern und versuchen dort dann auch vertreten zu sein und die Seiten zu pflegen, was Bewertungen und ähnliches angeht.

3

Donnerstag, 26. Februar 2015, 18:05

Ich wüsste nicht, was dagegen spricht!

4

Montag, 13. April 2015, 07:57

Natürlich spricht jetzt nichts dagegen, aber den großen Effekt hat das meiner Meinung nach auch nicht.

5

Mittwoch, 1. Juli 2015, 16:26

welche kostenlosen Webkataloge oder Branchenbücher kennt ihr??

bia

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Passau

Beruf: Landschaftsgärtner

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. August 2015, 13:47

Werbung dient doch immer dazu Leute zu erreichen und von seinen Diensten zu überzeugen, oder? Dann würde ich die klassischen, großen Branchenbücher ansteuern. Gelbe Seiten und so eben. Was bingt denn ein Eintrag in eine Branchenbuch, dass keiner benutzt?

7

Mittwoch, 26. August 2015, 12:19

ICh würde auch die bestehenden Einträge durchgehen. Oft sind Adressen oder Namen falsch angegeben

8

Dienstag, 12. April 2016, 11:01

Ja, ist ja auch ein Rankingfaktor für die lokalen Suchergebnisse :)

naturfreund

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: Kassel

Beruf: Geschäftsschädigender

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. April 2016, 13:54

Bringt auf jeden Fall was und gehört dazu. Sollte man auf jeden Fall machen. Hier ist das am Beispiel Zahnarzt ganz gut erklärt:

http://www.startup-report.de/empfohlene-zahnaerzte-halle/

Mag ein bisschen nervig sein, das einmal alles zu machen. Kostet teilweise auch Geld. Aber gehört einfach dazu. Und da sollte man nichts auslassen, der direkte Mitbewerber könnte es ja machen.
Ich liebe Schlaf. Es ist wie eine Zeitmaschine zum Frühstück.

10

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:40

Hallo,

ein paar "gute" Branchenbücher gibt es schon noch und sollte man für "Local SEO" definitiv auch machen ... nur bitte auf einheitliche Schreibweise achten!

Grüße Simon

titus79

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Berlin

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Juli 2016, 15:18

Ich halte es für eher nicht sinvoll. Aus heutiger sicht würde ich das eher als SEO-Spam sehen. Besucher erhält man dadurch keine. Das größte Problem ist auch diese nachaltig aktuell zu halten.

Die Großen vielleicht noch. (Gelbe Seiten, DMOZ versuchen, meinestadt oder wie das heißt, vielleicht noch bei der offiziellen Seite Deiner Gemeinde oder Stadt. alles größer 10 halte ich für verschenkte Zeit.)

Meine Meinung. ;-) Liebe grüße ...

12

Freitag, 5. August 2016, 10:31

Ich habe mir mal sagen lassen, dass Local SEO in Form von Eintragungen in Branchenbüchern bzw. Webkatalogen zu gar nichts mehr führen, außer vielleicht zu einer Abstrafung. Daher würde ich eher die Finger davon lassen. Cleverer ist es dann wohl SEO mit Pressearbeit zu verbinden und z. B. seinen Namen in noch brauchbaren Presseportalen erwähnen zu lassen (u.a. presseportal.de). Das machen ja bereits so einige Unternehmen zum Beispiel mit Artikel zu interessanten Studien etc.

Thema bewerten