Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kahlend

Anfänger

  • »kahlend« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Kiel

Beruf: Leitender Bankangestellter

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. Mai 2016, 17:04

Flüchtlinge als Pflegekräfte - Geschäftsidee?

Guten Abend!

Ich habe heute folgende Idee gehabt: Flüchtinge in den Arbeitsmarkt integrieren - und zwar nicht irgendwo, sondern in der Pflegebranche. Dort fehlt es - wie ich von einer Bekannten gehört habe - überall an Personal.

Denkt ihr die Idee reicht, um da weiter anzusetzen für ein Start-up oder dergleichen? Oder gibt es sowas schon?

Beste Grüße

2

Freitag, 3. Juni 2016, 17:42

Ich finde diese Idee gar nicht mal so schlecht.

Denn beide Seiten würden davon profitieren: Zum einem werden Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, hier bei uns integriert und es wird ihnen eine echte Chance gegeben. Zum anderen herrscht auf dem Pflegemarkt Personalmangel, der somit etwas ausgeglichen werden könnte.

Natürlich braucht das alles eine gewisse Zeit, denn es muss ja auch in einem gewissen Rahmen ausgebildet werden.

localfront2

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juni 2016, 17:23

Die Idee halte ich prinzipiell auch für gut - wenngleich sie auch nicht neu ist.

Was dazu thematisch ganz gut passt ist die Grafik von hier (etwas weiter unten). Da geht es konkret um die FLüchtlingszahlen und darum, dass wenn man nur 5 Prozent der Flüchtlinge in die Pflegebranche integriert, der Bedarf in dieser Branche komplett gedeckt ist. Den Gedanken halte ich sogar für realistisch.
Was uns vorher nicht einfällt, können wir hinterher
nicht vergessen.

- Fred Ammon :P

4

Sonntag, 12. Juni 2016, 16:20

Flüchtlinge als Pflegekräfte - Geschäftsidee?

Die Idee ist ok. Allerdings bedarf es da einiger Schulungen.
Gerade für ältere Leute ist die Kommunikation wichtig: Bedeutet, die ausländischen Pflegekräfte müssten einigermaßen Deutsch beherschen. Aber das hat die Bundesregierung ja schon erkannt und deswegen gibt es Sprachkurse.
Wenn die Migranten sich einigermaßen mit der deutschen Kultur bezüglich Senioren auskennen, liegt in diesem Arbeitsfeld bestimmt eine große Zukunft. Sowohl für Deutschland als auch für die Migranten, um schnell in den deutschen Arbeitsmarkt zu kommen.

5

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 10:02

Die Idee ist ok. Allerdings bedarf es da einiger Schulungen.
Gerade für ältere Leute ist die Kommunikation wichtig: Bedeutet, die ausländischen Pflegekräfte müssten einigermaßen Deutsch beherschen. Aber das hat die Bundesregierung ja schon erkannt und deswegen gibt es Sprachkurse.
Wenn die Migranten sich einigermaßen mit der deutschen Kultur bezüglich Senioren auskennen, liegt in diesem Arbeitsfeld bestimmt eine große Zukunft. Sowohl für Deutschland als auch für die Migranten, um schnell in den deutschen Arbeitsmarkt zu kommen.
So sehe ich das auch. Am wichtigsten ist, dass sie die deutsche Sprache lernen, dann kommt die entsprechende Ausbildung für den Pflegebereich. Das wird alles lange dauern, aber längerfristig gesehen eine gute Möglichkeit.

6

Mittwoch, 16. November 2016, 12:28

Generell keine schlechte Idee, aber wie schon gesagt, da steht eine Menge Ausbildung vorher an, angefangen bei der deutschen Sprache. Wer professionelle Leute in dem Bereich sucht, dem kann ich Curadomi vorbehaltlos empfehlen. Hier kann man sich kostenlos und unverbindlich beraten lassen.

7

Dienstag, 22. November 2016, 12:27

Ich denke das ist grundsätzlich eine gute Idee. Viele Flüchtlinge verfügen ja über eine gute Ausbildung, ich denke das könnte man auch auf weitere Geschäftsfelder ausweiten, dabei muss die Ausbildung dann natürlich hier anerkannt werden und das wird die größte Schwierigkeit meiner Meinung nach

8

Donnerstag, 24. November 2016, 15:58

Die Idee ist ja schon nicht schlecht. Ich hoffe das du da auch keine Schwierigkeiten bei der Umsetzung stößt.

9

Donnerstag, 24. November 2016, 18:07

Berichte mal ob und wie das weitergeht.
Vorsicht ist besser als Nachsicht.

10

Donnerstag, 24. November 2016, 18:20

Ja da bin ich auch mal gespannt.

Thema bewerten