Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. November 2013, 11:08

Einzelunternehmen oder Gewerbe?


Ich habe mir überlegt überlegt ein Yogastudio zu eröffnen, an dem auch ein kleines Cafe und ein Laden angebunden sein sollen, in dem Yogakleidung, Bücher usw. verkauft werden. Das Yogastudio an sich könnte ich ja einfach als Freiberuflerin im Einzelunternehmen führen. Wenn ich aber den Laden und das Cafe dazu nehme, dann wäre es ja ein Gewerbe, oder? Müssen alle Elemente einzeln angemeldet werden oder die gesamte Einrichtung als Gewebe?

Ich freue mich über Antworten, liebe Grüße, Sanni

2

Donnerstag, 7. November 2013, 07:30

Liebe Sanni,

die einzig sinnvolle Rechtsform scheint mir hier das Einzelunternehmen zu sein. Wie Du schon richtig schreibst, liegt mit den Yogastunden in dem Studio eine freiberufliche Tätigkeit vor, der Yoga-Laden und das Café wären jeweils eindeutig als Gewerbe zu führen. Wenn Du alles als einen Betrieb führst, dann infizieren die Gewerblichen Betriebe den Yoga-Unterricht und alles zusammen ist ein Gewerbebetrieb.

Du kannst aber auch Café und den Yoga-Unterricht gut trennen, müsstest dann aber natürlich getrennte Buchführung machen. Mit dem Yoga-Laden ist es schwieriger, da dieser vielleicht tatsächlich als Teil des Yoga-Unterrichts betrachtet werden kann, auch wenn getrennt Buch geführt wird. Hier stellt sich dann die Frage, wie viel Umsatz mit Unterricht – und wie viel mit dem Laden gemacht wird. Sollte der Laden allerdings wirklich nur eine kleine Nebentätigkeit sein, dürfte es zu keiner Infektion kommen.

Liebe Grüße

Max

3

Freitag, 8. November 2013, 07:55

Lieber Max,


Okay, so hatte ich das vermutet. Werde aber wohl trotzdem
noch jemand professionellen zurate ziehen.
Lieben Dank für die Hilfe!


Sanni

Lottanissen

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: München

Beruf: Makler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. August 2014, 14:53

warum nicht

mit yoga kannst du dich auch spitzenmässig in businesscenter einbringen.
Yoga wird derzeit in vielen büros angeboten.

Es wird auch bei schwangerschaft empfohlen...also bei schwangerschaften im Büro ist das eine gängige praxis.

Was ich sagen will ist einfach...verzichten Sie lieber auf das einzelunternehmen und melden sie gleich das gewerbe lokal an.. so das sie sich auch in businesscenter oder in der nähe von bürokomplexen etablieren können.
Sie können dann deals mit den einzelnen büros eingehen und sie werden sehen:

Die Firmen werden anfangen Ihnen Ihre schwangeren Frauen zu schicken;)!!

gern geschehen! :love:

5

Samstag, 6. September 2014, 17:50

Der Idee kann ich auf jeden Fall sehr viel abgewinnen, allerdings würde ich dir(wie generell Jedem) raten vor der Gründung erstmals das Gespräch mit einer professionellen Unternehmensberatung zu suchen. Da ich selbst schon davon profitiert habe, kann ich nur die Seite liebler.ch empfehlen. Da wirst du professionell beraten und kriegst gute Tipps, was du bei deiner Gründung beachten solltest.

Gruß

6

Donnerstag, 19. März 2015, 05:48

Guten Tag,

ich würde auf jeden Fall zu einem Einzelunternehmen raten und tendieren.
Wer arbeitet macht Fehler, wer viel arbeitet macht viele Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Wer keine Fehler macht wird befördert.

7

Donnerstag, 26. März 2015, 14:15

Mhh,


die Entscheidung ist nicht einfach, und du solltest sie wohl vorallem von den Kosten abhängig machen. In der Hinsicht erscheint ein Gewerbe zunächst billiger, aber du musst auch die Versicherungen bedenken, die für Gewerbetreibende meist eher teurer sind, als für Einzelunternehmer. Guck am besten mal hier vorbei um zu sehen, wie du am günstigsten fährst.


Lg


Thema bewerten