Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. Juli 2015, 21:01

Ausländischer Einzelunternehmer auf E-Bay

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich ersuche auf diese Art und Weise um ein Rat, da ich nach langem Suchen auf keine konkrete Informationen gestoßen haben, oder war wahrscheinlich nur blind :)

Zuerst..ich bin aus der Slowakei und momentan bin ich beschäftigt in Österreich, mein Hauptwohnsitzt bleibt aber in der Slowakei (ich bin so gennater Tagespendler laut AT Gesetz).

Zum Kern der Sache: In Österreich bleibe ich weiterhinn angestellt als Vollzeitbeschäftigter, in der Slowakei will ich mich aber als Einzelunternehmer anmelden mit eine gültige VAT. Mein Arbeitgeber ist informiert und laut EU Gesetz ist dies ganz normal zugelassen. Meine Versicherungen und andere Abgaben wird der Arbeitgeber für mich zahlen, ich selbst muss in meinem Land nur die übliche Umsatzsteuer vom Verkaufte Artikel abführen und in Österreich muss ich meine Einkunfte von der selbständige Arbeit noch bekannt geben, bin aber noch nicht sicher wo genau, da mein Arbeitgeber damit angeblich nichts zu tun hat.

Nun habe ich aber Problem, was den Internationalen Verkauf betrifft. Ich weiß nicht genau, welche Pflichten ich in DE befolgen muss, wenn ich auf E-Bay.de verkaufen will.

Welche Informationen muss ich bei E-Bay meine Käufer bekannt geben? (ich glaube, bin aber nicht sicher, meine AGBs, Impressunm, Widerrufsbelehrung) Gibt es dazu ein Muster?

Ich möchte konkret Elektronik (BT Lautsprecher, Kopfhörer, Survival tools, Power Bank Akkus, etc.) verkaufen und da muss ich vermute ich auch informationen über Altstoffentsorgung oder Batterien (in der Slowakei ist dies nicht vorgeschrieben, daher bin ich nicht sicher ob ich das angeben muss).

Im Fall, dass ich eine Rücksendeadresse für alte Elektrogeräte oder Batterien zu Verfügung stellen muss, muss diese in DE sein, oder reicht meine in der Slowakei?

Muss eine allgemeine Rücksendeadressse in DE liegen?

Mussen für Elektroartikel DE Anleitungen zu Verfügung stehen, oder reicht es wenn nur EN Anleitungen bei Artikel vorhanden sind, wenn dies sowieso in Angebote angezeigt wird, dass sich im Lieferumfang nur EN Anleitung befindet?

Welche USt. muss dem Käufer (B2C) verrechnet werden, wenn ich in der Slowakei angemeldet bin und hier die USt. 20% ist? (es handelts sich um Verkauf von Verbraucherartikel - keine digitale Dienstleistungen oder ähnliches). Muss auf RE die 20% USt. verrechnet werden, oder die USt. des Landes, wo sich der Käufer befindet?

Ich bedanke mich im Voraus für jede Hilfe.

P.S.: ich entschuldige mich für kleine Gramatikfehler...Deutsch ist unter andere Sprachen nicht gerade perfekt bei mir.

Beste Grüße aus der Slowakei
Michal

Itan1993

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Konnersreuth

Beruf: Einzelhandelskaufmann

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juli 2015, 19:36

Ich bin kein Profi, das nur kurz am Rande angemerkt. Doch letztens habe ich mich bei einem Kauf von Ebay so gewundert und vielleicht hilft es Dir ja.

Es war ein Händler aus Hong Kong. Die Ware allerdings kam aus einem Lager in Deutschland. Das scheint somit zu gehen. Dort musste ich auch die Retoure hinsenden.

Es scheint so zu sein, als das Du dein Hauptwohnsitz wohl angeben musst, aber die Lieferrücknahme wohl überall erlaubt zu sein scheint. weil dieser Typ es ja auch gemacht hat und das nicht erst seit gestern. Er hat ungefähr 10000 Bewertungen gehabt. Da waren auch einige Routen drunter und die werden wohl auch an diese Adresse in DE gesandt haben, obwohl die Anschrift in Hong Kong ist
Liebe Grüße von Itan und auf unser Business

3

Mittwoch, 22. Juli 2015, 13:45

Danke für die Hilfe. Bezüglich der Informationen, habe ich nachgeforscht und ich muss alle daten über meinem Unternehmen in Ausland bekanntgeben.

Ein Rätsel is aber für mich jetzt besonders bezüglich der Rücknahme von alte Elektroartikel. Ich habe keine Adresse in DE zu Verfügung. Was ich so gelesen habe im BattG und ElektroG Gesetz, muss ich als gewerblicher Verkäufer für die Kunden eine Rücknahme von alte Batterien und Elektrogeräte zu Verfügung stellen. Es ist aber nirgendwo geschrieben (oder habe ich nur nicht gefunden), ob ich dafür eine Adresse in DE haben muss oder ob einfach nur meine SK Adresse für die Kunden auch reicht, damit die die alte Batterien und Schrott zu mir senden können, und danach werden diese von mir entsorgt (ich bin in der Slowakei bei European Recycling Plattform, und ich zahle Gebühren, damit alte Elektrogeräte, Batterien und Verpackungen umweltfreundlich rezykliert und/oder entsorgt werden).

Daher weiss ich nicht, ob ein gewerblicher Verkäufer aus EU Land (Slowakei), wo er auch gewerblich angemeldet ist, eine Adresse in DE für Rücknahme von Elektroschrott haben muss oder ob seine SVK Adresse reicht und ob er sich auch in DE auch irgendwie registrieren muss, obwohl er schon in einem anderen EU Land für umweltfreundliche Entsorgung registriert ist.

Thema bewerten