Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. Januar 2015, 10:14

Art der Beteiligung???/OldtimerGeschäft/Ich=Vertriebsorganisation ins Ausland

Moin moin zusammen,


anbei erst einmal die
Fallbeschreibung:

Ich habe einen Unternehmer (erstmal ist er nur ein Kaufmann, haftet also uneingeschränkt) aus
Deutschland kennengelernt, der Oldtimer in Polen restauriert und andere Dienstleistungen
wie Karosseriearbeiten, Verchromung, Motorüberholung, Sattlerarbeiten usw. anbietet und an die Kunden (Millionäre) in ganz Europa vertreibt. Nun hat er viel Erfahrung und macht eine sehr gute Qualität. Seine Kunden sind sehr zufrieden und zahlreich.



Nun möchte er seine Dienstleistungen in Russland (bitte keine Diskussionen über
Sanktionen usw. anfangen - seine Partner machen mit Russland zur Zeit super
Geschäfte^^) vertreiben. Dazu hat es mir angeboten, bei Ihm einzusteigen (als "Head
of Sales Russia and Eastern Europe"). Vertrauen zu ihm habe ich. Meine
Aufgabe wäre ein Vertriebsnetz zu den reichen Russen und Interessenten
aufzubauen, da ich in dieser Hinsicht kompetent bin, russisch spreche und dort
Kontakte habe.



Meine Entlohnung: Er möchte mir für jedes Geschäft, welches ich ihm in Russland
vermittele, einen Anteil am Gewinn ab 10 % zahlen.

Nun meine Frage: wie soll ich am Besten einsteigen? Ich habe mich schon im Vorwege
informiert und diese zwei Beteiligungsarten herauskristallisiert:

- Handelsvertreter
- ein Kommanditist (er überlegt, demnächst eine KG zu gründen)

Nun meine konkreten Fragen zu den einzelnen Arten der Beteiligungen.

Fragen Handelsvertreter:

1) Kann ich als Handelsvertreter auf der
Webseite meines Geschäftspartners (die wir dann auch auf Russisch aufsetzen) eine
bestimmte Bezeichnung wie z.B. Head of Sales Russia und Eastern Europe
haben? Sprich: ich werde auf der Webseite als Head of Sales Russia und Eastern Europe aufgeführt. Hat dieses bestimmte rechtliche oder steuerliche Konsequenzen?

2) Kann ich als Head of Sales Russia und Eastern Europe weitere Sales Manager direkt vor Ort (sprich in Russland) einstellen, die dann mir helfen, die Oldtimer und die Dienstleistungen zu vertreiben? Welcher Vertrag zwischen diesen Parteien ist sinnvoll?

3) Ist die Höhe der Provision eines Handelsvertreters begrenzt oder kann diese beliebig im Vertrag festgesetzt werden?

4) Können noch andere Sonderregelungen in den Vertrag eingebracht werden, wie
z.B.: Alexander B. bekommt die Provision nicht nur einmalig pro vermitteltes Geschäft,
sondern für Entstehen weiterer zukünftige Vertrage mit dem selben Kunden.

Fragen Kommanditist:

1) Welche Steuern muss ich als Kommanditist abführen, sprich, was bleibt am Ende des Monats netto als Einnahme aus den Anteilen übrig? Welche Steuerart?

2) Kann man im Vertrag festlegen, dass die Gewinnanteile mir (=Kommanditist) monatlich ausgezahlt werden? Denn ich werde kein festes Gehalt erhalten, sondern "Anteile am Gewinn für jeden russischen Kunden". Festes Gehalt motiviert mich nicht.

Vielen Dank für eine Antwort im Voraus!

Alexander

Thema bewerten