Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 09:19

Lagerung von chemischen Stoffen

Hallo zusammen,
kommt hier jemand aus der Chemie-Industrie? Ich habe ein Angebot für eine Firma bekommen, die chemische Lösungen herstellt und wäre in der Firma als Verantwortlicher für die umweltgerechte Entsorgung bzw. Einlagerung zuständig. Ich müsste demnach die "Abfälle" und andere Flüssigkeiten einlagern lassen.
Arbeitet jemand in einer ähnlichen Branche? Ich habe mich nicht getraut zu fragen, aber wie sind die Regelungen in der Branche? Gelten starke Auflagen? Es handelt sich um brennbare Restflüssigkeiten und Gase..

2

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 07:53

Hallo Denlaosa, die Gesetzgebung ist dort aus meiner Sicht sehr streng. So dürfen beispielsweise nicht mehr brennbare Materialien (Flüssigkeiten, Gase, etc) im jeweiligen Produktionsbereich lagern als in maximal 24 Stunden (Tagesbedarf) gebraucht werden. Dass brennbare Stoffe gut abgeschlossen und fern von Wärmequellen oder ähnlichem gelagert werden sollten, ist auch klar. Genaueres zur jeweiligen Lagerung gemäß der Gefahrenklassen kannst du aber auch noch mal detailliert in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) nachlesen, da ich nicht genau weiß, um welche Restflüssigkeiten es sich bei dir genau handelt. Wir haben bei uns der Firma auch viel mit brennbaren Flüssigkeiten zu tun und gehen dort definitiv auf Nummer Sicher. Wir arbeiten dafür mit der Firma KEIL Anlagenbau (http://www.keil-anlagenbau.de/tanklager.html ) zusammen. Das Team baut auf Wunsch auch individuelle Anlagen für die ober- und unterirdische Lagerung von Gefahrstoffe aller Art, falls ihr ganz besonders strenge Auflagen erfüllen müsst oder andere Unwägbarkeiten auftreten. Die normalen Standardanlagen haben sie aber auch im Portfolio, keine Sorge! Die Tanklager werden gemäß der technischen Regeln für brennbare Flüssigkeiten (TRbF) geplant und gebaut. Ich kann dir KEIL Anlagenbau nur empfehlen. Die sind absolut fit, was die aktuelle Gesetzgebung zur Lagerung von Gefahrstoffen angeht und haben für jede Herausforderung eine Lösung.

3

Montag, 7. November 2016, 16:39

Ich weiß ja nicht, wie aktuell die Thematik noch für Dich ist und ob Du inzwischen die passenden Anbieter gefunden hast..?! Wenn es um die industrielle Reinigung geht, kann ich Dir diese Firma empfehlen, die arbeiten absolut professionell und haben ganz individuelle Lösungsansätze für die unterschiedlichsten Bereiche. Einfach mal mit denen in Verbindung setzen.

Thema bewerten