Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joey

Anfänger

  • »Joey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Trier

Beruf: Post

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2014, 06:18

Kopfschmerzen bei der Arbeit

Hallo,
ich trage seit 10 Jahren eine Brille und bin selbständiger
Texter. Ich sitze als meist mehr als 8 Stunden täglich vor dem Rechner.
In letzter Zeit kommt es nun immer häufiger vor, dass ich nach Stunden
vor dem Rechner erhebliche Kopfschmerzen bekomme. Auslöser der
Kopfschmerzen ist wahrscheinlich meine Brille. Ich habe mich nun schon
über die Möglichkeit einer Augenlaser-Behandlung erkundigt und habe im
nächsten Monat einen ersten Beratungstermin. Mir wurde für diesen
Eingriff die Klinik http://www.euroeyes.de/ empfohlen. 2 Freunde von mir wurden in der Hamburger Klinik behandelt und waren mehr als zufrieden. Die Wahl einer ausländischen Klinik ist für mich keine Alternative, da ich mich bei diesem Eingriff auf die besten Standarts verlassen möchte.

2

Montag, 28. April 2014, 16:45

das ist ein schlimmes Thema… vor allem wenn man den ganzen Tag am Rechner sitzen muss… ist denn alles gut gegangen bei Deinen Kollegen?

3

Donnerstag, 28. August 2014, 06:53

ich kenne das zu gut, zu Zeiten meiner Selbständigkeit ging es bei mir recht schnell mit den Kopfschmerzen los

4

Freitag, 29. August 2014, 13:11

Hallo,
ich trage seit 10 Jahren eine Brille und bin selbständiger
Texter. Ich sitze als meist mehr als 8 Stunden täglich vor dem Rechner.
In letzter Zeit kommt es nun immer häufiger vor, dass ich nach Stunden
vor dem Rechner erhebliche Kopfschmerzen bekomme. Auslöser der
Kopfschmerzen ist wahrscheinlich meine Brille. Ich habe mich nun schon
über die Möglichkeit einer Augenlaser-Behandlung erkundigt und habe im
nächsten Monat einen ersten Beratungstermin. Mir wurde für diesen
Eingriff die Klinik http://www.euroeyes.de/ empfohlen. 2 Freunde von mir wurden in der Hamburger Klinik behandelt und waren mehr als zufrieden. Die Wahl einer ausländischen Klinik ist für mich keine Alternative, da ich mich bei diesem Eingriff auf die besten Standarts verlassen möchte.
Hallo Joey,

dein Beitrag stammt von April -- jetzt, knapp 5 Monate später, würde ich gerne wissen, wie das ganze bei dir ausgegangen ist? Hast du dich für eine solche OP entschieden? Ich selbst bin auch Brillenträger und man kennt es nur zu gut: je schlechter die Augen, desto teurer die Gläser.
Kannst du ggf. von Erfahrungen berichten? (Vorausgesetzt du hast die OP machen lassen)

Gruß
Michael

Luana

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Berlin

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. September 2014, 12:02

Ich leide seit Jahren an Migräne,... ich greife dann auch Ibuprofen zurück !

6

Montag, 8. Februar 2016, 20:26

Ich habe mich gerade hie im Thema etwas eingelesen. Irgendwie finde ich den Rückschluss von Kopfschmerzen wegen zu viel Arbeiten am Computer "müssen" auf dem Augen Lasern als Lösung etwas komisch.Ich will nicht sagen, dass Augenlasern keinen Sinn hat, diesen wir es schon geben. Aber eine Augenlaser-Operation hat doch schon so manche Risiken, schau mal hier .Es sollte schon mehr Gründe fürs Augenlasern geben wie Kopfweh bei zu vielen Arbeiten am Computer. Ich habe bei mir auf dem Computer ein Programm installier, dass mich in verschiedenen Zeitabständen an eine Pause für die Augen erinnert. Hiermit kommen meine Augen ziemlich entspannt durch den Arbeitstag.Bitte nimm er mir nicht übel, dass ich Augenlasern etwas Kritisch sehe, aber meines Erachtens braucht es hier richtige Gründe. Augenlasern ist immer noch eine Operation an einem funktionierenden Organ (auch wenn es eine Fehlsichtigkeit hat).

Grüße,
Gehenna

7

Sonntag, 15. Mai 2016, 16:27

Guten Tag!

Das kann durchaus schon der Fall sein, dass man von zu wenigen Pausen und zu viel Arbeiten am Computer Kopfschmerzen bekommt, genauer kann das aber natürlich nur ein Arzt feststellen.

Vielleicht könnt ihr ja euren Chef über günstige Zeiterfassungssysteme informieren und euch darauf verständigen, damit er auch sieht, wie viel du denn tatsächlich arbeitest.

Bei uns hat das sehr viel geholfen und seither muss ich auch nicht mehr so viel arbeiten wie früher.

JessiJess

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Berlin Friedrichshain

Beruf: Ergotherapeutin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. Mai 2016, 17:44

Schau mal bei Youtube nach dem Begriff " Übung Schreibtisch" , dort findest du eine Reihe von sehr guten Übungen die auch Verspannungen ( und die hast du definitiv auch ) lösen und diese Übungen funktionieren sehr gut.

9

Freitag, 27. Mai 2016, 21:37

Hallo,

wenn du von der Brille Kopfschmerzen bekommst, dass würde ich meine Sehwerte noch einmal nachprüfen lassen. Oder die Brille an sich. Dazu würde ich dann aber zum Augenarzt gehen. Mir mir hat einmal der Zylinder nicht gestimmt. Und ich hatte dann auch Kopfschmerzen.

Lg

RikeF91

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Esselbach

Beruf: Grafikdesignerin

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Mai 2016, 23:04

Ich habe Kontaktlinsen sie auch einen Zylinderausgleich haben und die sind gar nicht so viel teurer, als die normalen Linsen.
Nicht die Worte sind wahr, sondern ihr Sinn.

11

Freitag, 3. Juni 2016, 17:53

Ich kenne das Problem auch nur zu gut. Es ist manchmal echt schlimm sodass man einfach nur noch ins Bett will und schlafen möchte.

Ich habe mich auch schon mal übers Augen-Lasern erkundigt. Bin aber leider noch nie dazu gekommen mich direkt von einem Facharzt diesbezüglich zu beraten.

12

Freitag, 14. Oktober 2016, 08:24

Hallo zusammen,

ja, das Problem mit den Kopfschmerzen nach langer Arbeit am Rechner kenne ich leider auch viel zu gut. Ich bin schon seit meiner Kindheit kurzsichtig, mittlerweile bin ich bei -6.0 Dioptrien angekommen und variiere zwischen zwei unterschiedlichen Brillen und Kontaktlinsen. Zudem habe ich oft Rücken- und Nackenbeschwerden, die durch die einseitige Belastung beim ständigen Sitzen entstehen.

Zitat

Irgendwie finde ich den Rückschluss von Kopfschmerzen wegen zu viel Arbeiten am Computer "müssen" auf dem Augen Lasern als Lösung etwas komisch.Ich will nicht sagen, dass Augenlasern keinen Sinn hat, diesen wir es schon geben.
Gerade weil ich selbst Erfahrung mit dem Thema habe, muss ich diesem Einwand von Gehenna zustimmen. Den Rückschluss, dass die Kopfschmerzen lediglich durch eine Laseroperation behoben werden können, halte ich nämlich ebenfalls für recht übereilt. Ich glaube, wenn bereits eine diagnostizierte Sehschwäche vorliegt, sollte man in jedem Fall zunächst einmal seinen Augenarzt bzw. seine Augenärztin konsultieren, um in Erfahrung zu bringen, ob die Stärke und alle anderen Angaben bei der aktuellen Brille überhaupt noch angemessen sind oder gegebenfalls angepasst werden müssen. Denn das Tragen zu schwacher bzw. zu starker Sehhilfen ist ja einer der bekanntesten Gründe für Kopfschmerzen. Und um dieses Problem zu beheben, muss meiner Ansicht nach nicht zwangsläufig sofort operiert werden.
Wenn man sich vor dem Gang zum Arzt schon mal ein wenig orientieren will, gibt es mittlerweile sogar die Möglichkeit, einen online Sehtest zu machen. Das geht etwa bei Blickcheck, wo Sehschärfe, Kontrast- und Farbwahrnehmung bequem von zu Hause aus geprüft werden können. Wenn dann eine deutliche Diskrepanz zwischen den getesteten Werten und denen der aktuellen Sehhilfe besteht, sollte man den Gang zum Arzt umso schneller antreten. Ich selbst habe den Test auch schon ausprobiert und fand ihn recht akkurat. Allerdings sollte man ihn deswegen natürlich keinesfalls als Ersatz für einen Sehtest beim Arzt oder Optiker ansehen, worauf auch auf der Website nochmals hingewiesen wird. Als Orientierung bzw. als Anstoß zum Arztbesuch finde ich ihn aber sehr sinnvoll.

Zitat

Schau mal bei Youtube nach dem Begriff " Übung Schreibtisch" , dort findest du eine Reihe von sehr guten Übungen die auch Verspannungen ( und die hast du definitiv auch ) lösen und diese Übungen funktionieren sehr gut.
Diesen Hinweis von JessiJess finde ich übrigens auch sehr wichtig: Kopfschmerzen können auch durch Nackenverspannungen entstehen - besonders bei Menschen, die extrem viel Zeit am Schreibtisch verbringen. Sofern man nicht unheimlich viel Sport macht, bei dem auch der Rückenbereich stark beansprucht wird, kommt es bei den meisten Menschen in solchen Fällen irgendwann zu Rücken- und Nackenbeschwerden, die sich auch verschlimmernd auf Kopfschmerzen, Migräne und Co auswirken können. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, sicher zu gehen, dass der Arbeitsplatz für Größe und Statur passend eingestellt ist.

Obwohl ich Laserbehandlungen im Einzelfall durchaus sinnvoll finde und nun wirklich der letzte Mensch bin, der nicht versteht, dass man keine Lust mehr auf Sehhilfen hat, sollte man doch vorher mögliche andere Gründe für die Beschwerden ausschließen. Und wie man sieht, können das gerade bei Kopfschmerzen einige sein!

Viele liebe Grüße,
Thori

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thori« (14. Oktober 2016, 09:18)


13

Freitag, 14. Oktober 2016, 15:45

Ich habe auch Kontaktlinsen (https://www.kontaktlinsen-sparen.de/) und seit dem keine Kopfschmerzen mehr.

14

Freitag, 14. Oktober 2016, 16:43

Bei mir hat sich das Problem auch erledigt seitdem ich Kontaktlinsen trage. Davor war es mit normaler Brille an manchen Tagen echt unerträglich, denn Tabletten haben meistens nie geholfen.

Thema bewerten