Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Juli 2016, 13:08

Heimarbeit empfehlenswert?

Hallo,

ich habe vor 2 Semester zum studieren begonnen und habe nebenbei als Kellner gearbeitet. Der Job hat mir ziemlich viel Zeit abverlangt und nun suche ich nach Alternativen.
Habe was gefunden als Webdesigner oder als Texter. Für Beides fehlt mir das nötige Vorwissen. Aber ich habe auch ein Seminar zum Traden gefunden (https://www.tradac.info/traden-lernen, da wird allerdings eine Vorlaufzeit von 6-12 Monaten nötig sein. Klingt ganz nett, werde ich unter umständen auch machen, aber ein etwas schnellere Jobwechsel wäre doch ganz nett.


Hat jemand Erfahrungen mit Heimarbeit und kann sich dazu äußern?

Danke Papstnichts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Papstnichts« (22. Juli 2016, 08:51)


2

Sonntag, 24. Juli 2016, 18:02

Da sind Übungskonten im Regelfall und die solltest du auch wirklich nutzen.
Ich würde mich gerne mit dir geistig duellieren, aber wie ich sehe bist du unbewaffnet.

3

Sonntag, 24. Juli 2016, 23:46

HI,

naja. Beim Traden würde ich nicht unbedingt von "Heimarbeit" oder "Zuverdienst" sprechen ;)

LG

4

Dienstag, 11. Oktober 2016, 15:17

Traden ist natürlich immer so eine Sache für sich. Es kann gut gehen oder eben auch nicht. Dann würde ich doch lieber als Texter arbeiten und mir so mein Geld verdienen - denn dabei kann ich jedenfalls nichts verlieren.

5

Freitag, 14. Oktober 2016, 16:46

Traden ist natürlich immer so eine Sache für sich. Es kann gut gehen oder eben auch nicht. Dann würde ich doch lieber als Texter arbeiten und mir so mein Geld verdienen - denn dabei kann ich jedenfalls nichts verlieren.
So sehe ich es auch. Man kann sein gesamtes Geld auch sehr schnell in den Sand setzen mit dem Traden. Von daher ist dabei absolute Vorsicht geboten.

6

Sonntag, 16. Oktober 2016, 10:29

Traden ist natürlich immer so eine Sache für sich. Es kann gut gehen oder eben auch nicht. Dann würde ich doch lieber als Texter arbeiten und mir so mein Geld verdienen - denn dabei kann ich jedenfalls nichts verlieren.
So sehe ich es auch. Man kann sein gesamtes Geld auch sehr schnell in den Sand setzen mit dem Traden. Von daher ist dabei absolute Vorsicht geboten.

Oh ja, das kann schnell gehen :)

da gehe ich lieber mit meiner kleinen mit dem kinderwagen durch den ort und genieße die sonne :)

7

Sonntag, 23. Oktober 2016, 23:39

Traden muss man auch erst lernen und kann nach hinten los gehen. Such lieber weiter.

Drefs

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Deutschland

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Oktober 2016, 15:16

Heimarbeit

Heimarbeit ist eine feine Sache! Ich habe während meines Studiums nebenbei Kundenservice für Onlineshops gemacht. Die Shops waren in der Regel ganz froh, wenn man auch später am Tag oder am Wochenden arbeiten konnte. Hier hat es mit zum Beispiel sehr gut gefallen: Plissee-Experte.de

Einfach mal anfragen, auch, wenn gerade keine passenden Stellen ausgeschrieben sind. Ein tolles Team und sehr sympathische Chefs. Alles Gute!

9

Montag, 24. Oktober 2016, 18:37

Hallo zusammen!

Zwar habe ich in den letzten Jahren auch immer wieder mal probiert über Heimarbeit mein Geld zu verdienen, das hat aber leider immer nur relativ bedingt geklappt und aus diesem Grund habe ich der Heimarbeit dann auch den Rücken gekehrt.

Wie auf der Seite beschrieben habe ich mich nämlich für eine Ausbildung bei der Bundewehr entschieden, was letztendlich genau die richtige Entscheidung für mich gewesen ist.

MfG

10

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 08:57

Sehe das auch als sehr gefährlich an, nur 10% der Leute, die das machen verdienen damit Geld, 90% verlieren ihr Geld damit.

Thema bewerten