Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. März 2013, 11:23

Kann man als Einzelperson eine GmbH gründen ?

Ich bin eine Einzelperson und würde gerne eine GbR gründen.
Geht das?

2

Dienstag, 12. März 2013, 10:05

Ja sicher geht das, wenn das Einlagekapital i.H.v. 25.000 EUR verfügbar ist. Alternativ kann man die UG gründen. Diese läuft wie eine GmbH. Das Einlagekapital beginnt jedoch mit 1 EUR und muss jährlich aufgestockt werden, bis die 25.000EUR erreicht wurden. Danach kann man die UG einfach in GmbH umwandeln.

3

Samstag, 4. Oktober 2014, 07:53

Hey,

einen Großteil der Rechtsformen könntest du theoretisch auch als Einzelperson gründen, es ist immer die Frage von Kosten/Nutzen. Mich persönlich würde aber momentan wohl eher ein Kauf einer bestehenden Firma reizen, da ich dort schon eine gewisse Sicherheit habe und die Gefahr eines Scheiterns geringer ist.

Auf www.mantelgesellschaften.at ist ein sehr interessanter Artikel zum Thema Mantel GmbH Kauf zu finden. Vielleicht liest du ihn dir ja mal durch.

4

Sonntag, 5. Oktober 2014, 23:25

Ja, kann man wenn du das nötige Kleingeld hast.
Gruß!

5

Donnerstag, 13. November 2014, 09:47

Die Frage ist nicht, ob du das kannst, sondern wieso du das wollen solltest ?
In den meisten Situationen macht es nämlich wenig Sinn, eine solche Geschäftsform als Einzelperson zu gründen, weil es dafür vorteilhaftere Formen gibt. Eventuell solltest du dich dabei nochmal gezielt von jemandem beraten lassen.

6

Dienstag, 18. November 2014, 18:25

Ja sicher geht das, wenn das Einlagekapital i.H.v. 25.000 EUR verfügbar ist. Alternativ kann man die UG gründen. Diese läuft wie eine GmbH. Das Einlagekapital beginnt jedoch mit 1 EUR und muss jährlich aufgestockt werden, bis die 25.000EUR erreicht wurden. Danach kann man die UG einfach in GmbH umwandeln.


SO ist es, zmnd. 25k€ dann sind sie sicher :)
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!

7

Freitag, 6. Februar 2015, 11:59

GmbH oder GbR?

Weil im Titel steht GmbH, im Post aber GbR. Die Antwort auf Erstere Frage wäre "ja", in Bezug auf GbR ein "nein".

8

Donnerstag, 19. Februar 2015, 18:44

GmbH oder GbR?

Weil im Titel steht GmbH, im Post aber GbR. Die Antwort auf Erstere Frage wäre "ja", in Bezug auf GbR ein "nein".

Gute Frage, da scheint sich der Threadersteller nochmal belesen zu müssen.

9

Samstag, 28. März 2015, 18:48

Wieso sollte es nicht gehen? Du kannst genau so gut auch als einzel Person eine GmbH gründen.

Noam

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Berlin

Beruf: Steuerberater

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Mai 2015, 10:25

GmbH oder GbR?

Weil im Titel steht GmbH, im Post aber GbR. Die Antwort auf Erstere Frage wäre "ja", in Bezug auf GbR ein "nein".
genau so ist es richtig!

11

Samstag, 1. August 2015, 14:02

Bei einer GbR brauchst du mindestens zwei Personen und einen Gesellschaftervertrag. Damit kannst du beim Amt die GbR gründen.

12

Dienstag, 11. August 2015, 13:43

Ich glaube er sollte sich mal überlegen was er wirklich will. Ich denke er hat sich nicht wirklich mit den ganzen Rechtsformen auseinander gesetzt.

14

Montag, 6. Juni 2016, 11:58

Natürlich kann man das, solang man 25000 Euro hat. ;-)

titus79

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Berlin

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Juli 2016, 15:26

Das Einlagekapital muss Du - glaube ich - nicht unbedingt in bar haben. Es kann auch Betriebsvermögen sein. Also aktuelles Anlagevermögen. Ist aber eher nur halbwissen.

Seit relativ kurzer Zeit gibt es auch eine neue Unternehmenform - die UG - diese ist rechtlich der GmbH sehr nah und dient mittlefristig ein Unternehmen mit wenig Kapitral in eine GmbH zu transformieren. Dazu mus Jährlich ein bestimmer und vorab geplanter Betrag zurück gelegt werden, bis das Einlagekapital erreicht ist.

Ist aber auch nur halbwissen.

Liebe Grüße Titus ...

16

Sonntag, 31. Juli 2016, 07:38

eine UG ist doch eine Gmbh

Also eine UG ist nichts anders als eine GmbH nur mit weniger Kapital und ja man kann die allein Gründen.

17

Donnerstag, 11. August 2016, 07:34

Hy!

Selbstverständlich ist das auch eine Möglichkeit, allerdings solltest du wie immer im Vorfeld für dich persönlich abwägen, ob das die richtige Entscheidung ist oder ob du nicht lieber eingetragener Unternehmer wirst fürs Erste. Später kannst du ja die Handelsform immer noch entsprechend ändern lassen, wenn das Geschäft mal gut angelaufen ist.

Schau dich aber vielleicht auch mal bei http://adesasoc.org/videogallery/axanta-…nehmensverkauf/ um. Mit der Axanta AG könntest du unter Umständen auch ein Unternehmen ausfindig machen, welches zum Verkauf steht und du es für einen fairen Preis übernehmen könntest.

Lg

18

Dienstag, 6. September 2016, 09:57

Klar kann man das

19

Dienstag, 6. September 2016, 21:08

Verstehe die Sinnhaftigkeit dahinter nur nicht ganz...
Hinter jeder Ecke lauern viele Richtungen.

20

Freitag, 9. September 2016, 23:42

Natürlich kann man das, solang man 25000 Euro hat. ;-)



Meines Wissens gibt es aber auch die Möglichkeit eine GmbH mit 10.000 Euro zu gründen.

Thema bewerten