Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 4. Februar 2016, 08:06

Kostenloses Girokonto bei der Netbank

Hallo zusammen – und sorry – ich bin in Foren nicht so
häufig unterwegs, bin mir also nicht sicher, ob ich mein Anliegen in und an die
richtige „Abteilung“ schreibe. Andererseits betrifft die Frage wohl jeden und
so erhoffe ich mir, hier einen Tipp zu bekommen. Seit geraumer Zeit ärgere ich
mich darüber, dass meine Hausbank für mein Girokonto – das ich ja zwingend für
die ganz üblichen Überweisungen brauche, monatlich Kontoführungsgebühren
berechnet. Ich verdiene nicht viel Geld, den Hauptpart in unserem Haushalt
übernimmt mein Partner. Und da sieht es das dann schon ganz anders aus. Bei
meinem schmalen Geld- bzw. Kontobeutel sind die ungefähr 60 Euro Gebühren
jährlich schon bemerkbar. Gibt es eine kostenfreie Alternative? Ich habe im
Bekanntenkreis von kostenlosesgirokonto.de. gehört. Ist es empfehlenswert, sich
dort mal schlauzumachen, was die kostenlosen Girokonten betrifft? Mich interessiert in erster Linie das Girokonto der Netbank, wo man 75 Euro geschenkt bekommt bei Nutzung als Gehaltskonto (https://www.kostenlosesgirokonto.de/netbank/ ). Muss ich in kostenloser Hinsicht dafür auf irgendwelche Sachen verzichten, die bei der Kontoführung wichtig sein könnten? Bisher konnte ich nichts lesen, was auf Extrakosten hindeutet. Wie ist da eure Erfahrung?

2

Montag, 15. Februar 2016, 08:28

Hallo!
Also Deine Forenunerfahrenheit in allen Ehren, aber sorry, nein – hier bist Du grundverkehrt. Soll aber kein Problem sein. Warum kompliziert machen, wenn ich hier – auf dem vielzitierten kleinen Dienstweg – ein paar hilfreiche Worte beisteuern kann. Also: Erstens gibt es mittlerweile etliche Geldinstitute, die kostenlose Girokonten anbieten. MIt einem Blick auf kostenlosesgirokonto.de bin ich auch darauf aufmerksam geworden. Zugleich konnte ich dort zahlreiche interessante Fakten und Neuigkeiten finden, wobei meine Tendenz eher in Richtung DKB Cash geht ;)


Außerdem sind dort auch verschiedene Banken gelistet, die diese Kontenvariante bereits im Programm haben. Wie Du Deine persönliche oder familiäre Situation andeutest, solltest Du bei der Gelegenheit auch mal über ein Gemeinschaftskonto mit Deinem Partner nachdenken. Ganz nach persönlichen Vorstellungen – gehört ja bei aller Liebe eine Portion Vertrauen dazu – kann dabei ein sogenanntes Und-Konto oder ein Oder-Konto genutzt werden. Und letztlich spart Ihr damit beide bares Geld. Auf der von Dir angesprochenen Seite findest Du genug Details und Möglichkeiten, aber grundsätzlich kann man mit den kostenlosen Konten nichts falsch machen. Lediglich inwieweit du von Zinsen profitieren möchtest, macht den Unterschied.. Bei der DKB gibt es 0,07% Verzinsung auf das Geld :)

3

Samstag, 5. März 2016, 21:23

Du kannst hier die nötigen Infos finden http://www.konto-tipps.com/tagesgeldkonto/

Thema bewerten