Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. April 2016, 02:18

Geschäftskonto trotz negativer Schufa?

Hallo,

ich bin seit 5 Jahren in einer privaten Insolvenz. Vor 2 Jahren habe ich mich nun selbstständig gemacht. Die Insolvenzverwalterin weiß Bescheid, und bekommt regelmäßig Einkommensnachweise und je nach Verdienst Raten. Ich bin nun in der Ruhephase, wodurch ich nun bald schuldenfrei bin.

Die Einnahmen meines Einzelunternehmens laufen seit 2 Jahren auf mein privates Konto. Da gab es auch bisher keinerlei Probleme. Bis Mitte März. Anfang März ging ein recht großer Betrag eines Großkunden ein. Daraufhin bekam ich von meiner Bank ein schreiben, in der man mir drohte das Konto aufzulösen, falls ich weiterhin geschäftliche Einnahmen darauf laufen lasse. deswegen benötige ich nun ein Geschäftskonto. Allerdings ist das wegen meines aktuellen Insolvenzverfahrens und meiner negativen Eintragung schwer zu erhalten. Auf http://trotz-schufa.org/konto/ habe ich nun gelesen, dass deutsche Bank und Postbank Konten bei negativer Eintragung bereitstellen. Wie sieht das aber bei Geschäftskonten aus? Weiß da jemand Rat?

LG

2

Freitag, 6. Mai 2016, 08:30

Hallo,


also ein Konto kann man immer eröffnen, auch mit einem Schufaeintrag, das ist kein Problem, aber einen Kredit wirst du sehr wahrscheinlich nicht bekommen.

3

Mittwoch, 31. August 2016, 11:39

hat es geklappt ?
Es ist nicht immer einfach zu akzeptieren, dass etwas Wunderbares plötzlich zu Ende ist. Und doch kommt irgendwann die heilsame Dankbarkeit, dass es schlichtweg schön war.

Thema bewerten