Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. April 2016, 09:58

Wie findet man einen Broker?

Hi,

ich interessiere mich, seit der Kündigung meines Sparkontos, für den Aktienmarkt. Ich habe mir schon einige Bücher gekauft und finde dieses Finanzsystem spannend und faszinierend. Nun würde ich gerne selbst dort tätig werden und ich Ideen und Firmen investieren.

Da ich dazu nicht die Erfahrung habe, suche ich einen Broker, der in Abstimmung mit mir die richtigen Entscheidungen trifft. Aber wie finde ich jemanden, der in meinem Sinne handelt?

Ich wäre nicht gerade einer seiner Großkunden…

2

Freitag, 22. April 2016, 09:52

Hallo!

Hmm...deine Frage ist etwas vage formuliert, finde ich. Die Grundfrage sollte lauten, ob du selbst traden willst oder ob du dein Geld völlig aus der Hand geben möchtest? Das kommt bei deiner Fragestellung nicht ganz raus. Wenn du dein Geld nur anlegen willst, gibt es die Möglichkeit eines Full Service Brokers (idR. eine physische Bank bzw. ein physischer Finanz/Vermögensberater) oder aber die Möglichkeit eines Online Aktiendepot Brokers wie flatex, CAP, Lynx, Consors, Targo Bank etc.

Die einzelnen Anbieter bzw. Broker unterscheiden sich je nach Depotgebühren, Ordergebühren, Mindesteinlage, Spreads, Hebel, Services etc. Da gibt es schon relativ viel zu beachten. Per se ist Aktienhandel auf Postion eher was für konservative und längerfristige Anleger (scheinst du zu sein oder?).

Ne Option wäre vielleicht auch ein Social Trading Broker, wenn soziale Medien für dich interessant sind. Aber wie gesagt, in erster Linie hängt die Wahl des Brokers davon ab, wie viel du selbst machen willst, auf welchen Anlagehorizont du schielst und was du handeln willst (Aktien, Fonds, EFT, Futures, Forex, CFD, Rohstoffe etc.) Von dem her, bitte deine Frage weiter konkrtisieren

In der Zwischenzeit kannst du dir auch mal diese Infografik hier ansehen: http://www.brokervergleich.net/infografi…htige-fuer-mich

Für den Einstieg und als Überblick vielleicht ganz interessant und hilfreich!

Grüße

3

Freitag, 22. April 2016, 15:42

Aktien - da muss man sich auskennen, ich persönlich habe mich Investmentfonds entschieden sind Pflegeleicht

4

Dienstag, 26. April 2016, 08:21

Aktien - da muss man sich auskennen, ich persönlich habe mich Investmentfonds entschieden sind Pflegeleicht

Halte ich für eine gute Alternative. Als Amateur in dieser Branche tätig zu werden, kann sehr schnell ins Auge zu gehen.

@Treadersteller: Falls du doch daran festhalten möchtest, empfehle ich dir, wenigstens das Risiko zu streuen. D. h. nicht das gesamte Investmentkapital in ein Unternehmen oder eine Branche zu stecken. Aber das weißt du wahrscheinlich schon. ;)

5

Mittwoch, 27. April 2016, 09:39

"Falls du doch daran festhalten möchtest, empfehle ich dir, wenigstens das Risiko zu streuen. D. h. nicht das gesamte Investmentkapital in ein Unternehmen oder eine Branche zu stecken. Aber das weißt du wahrscheinlich schon. ;)"

Soweit ich weiß, ist dies das erste was man lernt, wenn man in dieser Branche unterwegs sein will. ;-)

Thema bewerten