Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Dezember 2014, 11:53

Schmuck im Berufsalltag?

Moin,

ich wollte gerne mal wissen, wie ihr Schmuck tragen im Berufsalltag gegenübersteht. Meine Wenigkeit hat sich vor kurzer Zeit möchte ich sich ein vorweihnachtliches Geschenk gönnen und dabei bin ich beim Surfen auf www.olfert-co.de gestoßen und wollte mir schon diese Uhr bestellen.

Allerdings bin ich zurzeit unsicher, ob eine solche Uhr für den Geschäftsalltag tragbar ist.

Was meint ihr dazu?

2

Mittwoch, 4. Februar 2015, 18:25

Es kommt auf jeden Fall darauf an, welchen Beruf du ausübst. Bist du zum Beispiel in der Pflege - dann auf keinen Fall!
Im Büro hingegen finde ich dezenten Schmuck in Ordnung. Übertreiben würde ich es nicht. Gegen eine Uhr wie in deinem Fall, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen :)

3

Dienstag, 10. Februar 2015, 08:54

Schmuck sollte im Beruflsalltag nicht zu protzig sein, finde ich. Schlichter und hochwertiger Schmuck kann aber nie verkehrt sein.

4

Donnerstag, 26. März 2015, 10:22

Hello,

das kommt natürlich auch in erster Linie auf die Tätigkeit an, aber meiner Meinung nach ist es schon so, dass dezenter und edler Schmuck fast immer geht. Es sollten nur keine XXL-Klunker sein, oder Schmuck, der dich vielleicht sogar beim Arbeiten behindert.

Meine Freundin bekommt zum Beispiel sehr gerne von vonhofen-juweliere.de Schmuck von mir und trägt ihn auch gerne bei der Arbeit.

Außer ein paar Komplimenten hat keiner ein Wort dazu gesagt.
Wer arbeitet macht Fehler, wer viel arbeitet macht viele Fehler. Wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Wer keine Fehler macht wird befördert.

meisterlampe

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Bankfachmann

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. März 2015, 00:03

Kommt darauf an, wo Sie arbeiten

Das kommt darauf an, wo Sie Ihren Berufsalltag verbringen? Wenn Sie im Hoch- und Tiefbaugewerbe beschäftigt sind und schwere Arbeiten zu erledigen haben, würde ich keine teure Herrenuhr tragen. Bei uns in der Bank ist dies aber Alltag und ganz normal. Wir haben allerdings auch gewisse Regeln, was Kleidung und Schmuck betrifft.
"Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank (Berthold Brecht)."

Drefs

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Deutschland

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Juni 2015, 12:39

sicher ist Schmuck zulässig, es kommt aber auf die Branche, den Beruf und die Position an. Aber auch hier gilt "weniger ist mehr", was auch die knalligen Farben betrifft.

7

Dienstag, 7. Juli 2015, 11:15

Das ist doch immer vom jeweiligen Unternehmen abhängig und kann meiner Meinung nach nicht wirklich pauschalisiert werden.

Ich habe mir vor einiger Zeit mal bei peek-cloppenburg.de drei schöne Business-Röcke bestellt, die ich abwechselnd im Büro trage. Im Winter mit Feinstrumpfhosen und im Sommer dürfen wir sie auch mit nacktem Bein tragen.

Oben sollte es eine helle Bluse sein, keine BH-Träger oder Unterwäsche sichtbar und Schuhe mit Absatz. Schmuck ist in Ordnung, sollte aber nicht übertrieben sein.

8

Mittwoch, 8. Juli 2015, 17:15

Eine Frau sollte dezenter Schmucktragen Halskette und Armband. Natürlich auch einen Ring aber alles dezent.

Bei einen Mann finde ich sollte es am besten nur der Ring sein....

9

Montag, 3. August 2015, 14:54

Solange es nicht klimpert beim tippen ist doch alles in Ordnung? Oder verstehe ich einfach nur das Problem nicht?

10

Mittwoch, 12. August 2015, 14:13

ja, ich trage auch gerne welchen und finde es nicht verwerflich :)

11

Sonntag, 11. Oktober 2015, 09:18

Hallo zusammen. Ich mag Schmuck und kaufe Schmuck sehr oft. Ich versuche immer, zu jedem Outfit den passenden Schmuck zu tragen. Für mich gilt die Regel: dezent und nicht zu viel auf einmal. Ich bestelle sehr oft Ringe und Ohrringe bei https://sokolov.ch/. Der Shop ist sehr empfehlenswert. Die Auswahl ist sehr groß. Und die Qualität ist ausgezeichnet.

12

Sonntag, 11. Oktober 2015, 23:35

Hallo,

schlichter Schmuck im Büro ist in Ordnung, aber sollte wirklich nicht so protzig sein.

naturfreund

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: Kassel

Beruf: Geschäftsschädigender

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Januar 2016, 10:54

Als Frau kann man schon eine Kette und vielleicht einen Armreifen tragen. Aber dezent und zurückhaltend. So eine dicke Halskette fände ich zum Beispiel einfach viel zu viel des Guten. Aber eine schmale Kette mit einem kleinen Anhäger! Klar, warum nicht!
Als Mann ist die Frage auch einfach zu beantworten. Ein Uhr und maximal ein Ehe- oder Verlobungsring. Alles andere hat an einem Businessoutfit nichts zu suchen.
Ich liebe Schlaf. Es ist wie eine Zeitmaschine zum Frühstück.

14

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:09

Ich finde, dass es im Prinzip in Ordnung ist, Schmuck im Berufsalltag zu tragen. Man muss aber beachten, dass es nicht zu viel oder zu auffällig ist. Der Kunde muss dich in die Augen schauen und nicht in deie Diamantenringe, die du trägt. Weniger ist manchmal mehr. ^^

15

Dienstag, 29. März 2016, 17:04

Schönen guten Tag!

Ich finde nicht, dass Schmuck im beruflichen Alltag stört, solange es Frau nicht wirklich übertreibt. Meine Partnerin hat sich für die Arbeit lediglich über https://www.havetime.ch/uhren-marken/ eine neue Uhr besorgt, mehr Schmuck trägt sie ansonsten gar nicht und da gab es auch gar kein Problem.

Wenn man also nicht gerade am FLießband oder gefährlichen Maschinen arbeitet, sehe ich da auch kein großes Problem darin.

16

Donnerstag, 7. April 2016, 11:58

Klar warum nicht! Muss natürlich halbwegs dem Unternehmen angepasst sein aber zu viel Etikette wirkt auch gleich mal steif.

Tienchen

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Bad Eilsen

Beruf: Grafikerin

  • Nachricht senden

17

Freitag, 15. April 2016, 19:21

Ich trage wenig Schmuck, dieser ist dann allerdings schlicht, aber sehr hochwertig. Ich kann es halt auch nicht leiden, wenn ich Frauen sehe die wie Weihnachtsbäume umher laufen oder Männer die vor lauter Goldschmuck schon klimpern.
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

18

Samstag, 21. Mai 2016, 15:13

Sollte schon dezent sein
Es ist nicht immer einfach zu akzeptieren, dass etwas Wunderbares plötzlich zu Ende ist. Und doch kommt irgendwann die heilsame Dankbarkeit, dass es schlichtweg schön war.

19

Mittwoch, 25. Mai 2016, 13:58

Ich denke auch, dass es dezent sein sollte. Oder man beschränkt sich nur auf ein Schmuckstück, dass dann auch etwas größer oder opulenter sein darf :)

20

Mittwoch, 1. Juni 2016, 20:50

Ich mag einfachen und edlen Schmuck

Thema bewerten