Sie sind nicht angemeldet.

Sie sind bereits Mitglied? Dann melden Sie sich hier an.
Noch kein Mitglied? Einfach kostenlos registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: business-on.de Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Juni 2013, 18:12

Geschäftsessen

Ja, man sollte nicht in der Nase bohren und das Besteck wird von innen nach außen genutzt. Aber wer betritt denn heutzutage zuerst das Restaurant? Mann oder Frau? Der, der zum Essen eingeladen wurde oder der Gastgeber? Welche aktuellen Regeln gibt es da im Allgemeinen?

Mehmet

2

Donnerstag, 13. Juni 2013, 07:21

Lieber Mehmet,

ja, das mit den Höflichkeitsformen ist immer so eine Sache. Mittlerweile darf man ja nicht mal mehr „Gesundheit“ wünschen, weil es offiziell als unhöflich gilt. Was das Betreten des Restaurants betrifft, so wird es mittlerweile so gehandhabt, dass immer der Vorgeht, der die Lokalität ausgewählt hat und Gastgeber ist. Bei einem Rondevouz ist es wie gehabt gerne gesehen, wenn die Herren der Schöpfung vorgehen, da diese offenbar immer noch gucken sollen, ob das Lokal auch nicht zu gefährlich für ein Essen ist. Seine Garderobe legt beim Geschäftsessen jeder selbst ab – nur bei einem Date darfst Du der Dame noch aus dem Mantel helfen. Auch an angemessener Kleidung sollte natürlich gedacht sein und eine Verspätung weist nicht auf eine viel beschäftigte, wichtige Person hin, sondern auf ein schlechtes Zeit-Management. Eine Unart, die ich häufiger beobachtet habe ist, dass Glas nach einem Sektempfang mit an den Tisch zu nehmen. Das geht gar nicht! Zu guter letzt das schwierige Thema Trinkgeld: Hierzulande sind etwa 10 % üblich. Natürlich ist es unangenehm für alle, wenn der Preis genannt wird. Bei höheren Beträgen ist es möglich, der Servierkraft einfach das Trinkgeld unter die Rechnung zu schreiben.

Ich hoffe das klärt die wichtigsten Unsicherheiten.


Liebe Grüße
Sandra

3

Mittwoch, 12. März 2014, 08:49

Also gerade mich für gibt es doch sehr viele Fauxpas, die bei einem geschäftlichen Essen passieren können. Da ich ein Perfektionist bin, muss bei mir und meinem Partner von den Schuhen bis zur Frisur alles schnörkellos zusammenpassen. Weil mein Mann normalerweise nur Sportsocken trägt, habe ich ihm vor unserem ersten gemeinsamen Geschäftsessen noch extra bei http://www.diesocke.at/ Business-Socken bestellt.

Sehr schlimm finde ich es übrigens auch, wenn ein Pärchen bei Tisch die Finger nicht bei sich lassen können.

4

Mittwoch, 27. August 2014, 16:12

business etikette

oh hier wird die moralische Keule geschwungen.
Sicher gibt es eine Etikette, das hängt aber auch von der Branche ab.
Zurückhaltend, dennoch interessiert und offen Small-Talk betreiben finde ich immer gut.

Manchmal denke ich auch, dass zu viel Steifheit herrscht.
Selbstverständlich sollte man nicht 5 Gläser Wein trinken, aber einer, um etwas entspannter zu werden, ist durchaus drin.

VG

5

Freitag, 29. August 2014, 13:06

Sehr schlimm finde ich es übrigens auch, wenn ein Pärchen bei Tisch die Finger nicht bei sich lassen können.
Oh jaa! Ich finde auch, dass das ein absolutes No-Go ist! Ich verstehe sowieso nicht, wie manche derart aneinander kleben können und sich alle fünf Minuten abknutschen müssen.
Ganz häufig beobachte ich folgende Situation:
Pärchen geht gemeinsam Richtung Toilette. Kurz vor der jeweiligen Geschlechtertrennung gibt es einen "Abschiedskuss". Kommen sie nach ihrem "Geschäft" wieder, so folgt der "Wiedersehenskuss."
Ich frage mich jedes mal: WARUM??!!!

6

Dienstag, 4. November 2014, 09:41

Moin,

ich würde sehr gerne mal wissen, wie ihr das bei einem wichtigen Geschäftsessen macht, wenn ihr gerade keine Partnerin habt. Fragt ihr dann einfach eine gute Freundin von Euch oder ist es besser, wenn ich etwa über www.sexpension.de eine Escort-Dame, die mich zum Essen begleitet und danach noch einen schönen Abend mit mir hat.

Oder kann man auch ganz alleine erscheinen, ohne dass das komisch wirkt?

7

Donnerstag, 13. November 2014, 10:12

Beachtet ihr wirklich zu jedem Zeitpunkt all diese Regeln und Förmlichkeiten ?

Hut ab, ich muss ehrlich sagen, dass ich durchdrehen würde, immer den aktuellsten Kniggestand auswendig zu lernen und zu beherzigen... meiner Meinung nach reicht es, wenn man gute Grundmanieren an den Tag legt und diese auch zeigt, alles darüber hinaus beeindruckt vielleicht den ein oder anderen, ich ziehe es aber vor durch Kompetenz und nicht durch übertriebene Etikette zu überzeugen.

8

Samstag, 7. März 2015, 11:25

Ich finde, dass man, wenn man gut erzogen ist, sich nicht so viel Gedanken um diese ganzen übertriebenen Regeln machen sollte. Jemand der auf jeden kleinen Fehler achtet, muss für mich echt kein Geschäftspartner sein. Leider gibts solche Leute immer wieder.

9

Dienstag, 28. Juli 2015, 08:49

Hey!

Ich würde zunächst einmal herausfinden, ob die Geschäftspartner ihre Frauen/Freundinnen mitbringen. Wenn dem so ist und du aktuell keine Begleitung hast, würde ich mich schon nach einem Escort-Service umsehen, denn ansonsten macht das vielleicht nicht so ein gutes Bild.

Bei http://www.goldmember-escorts.de/ladies/berlin/katharina/ arbeitet Katharina, eine sehr große, hübsche junge Frau, die ich schon ein paar Mal zur Begleitung hatte.

10

Samstag, 1. August 2015, 13:47

Ich finde, dass man, wenn man gut erzogen ist, sich nicht so viel Gedanken um diese ganzen übertriebenen Regeln machen sollte. Jemand der auf jeden kleinen Fehler achtet, muss für mich echt kein Geschäftspartner sein. Leider gibts solche Leute immer wieder.

Dem kann ich mich nur anschließen.
Wenn man 1000 Regeln im Kopf hat, die man befolgen will, dann geht eh meistens was schief :P
Einfach locker sein. Gewisse Grundregeln und Höflichkeitsformen natürlich vorausgesetzt.

11

Samstag, 1. August 2015, 14:00

Hey!

Ich würde zunächst einmal herausfinden, ob die Geschäftspartner ihre Frauen/Freundinnen mitbringen. Wenn dem so ist und du aktuell keine Begleitung hast, würde ich mich schon nach einem Escort-Service umsehen, denn ansonsten macht das vielleicht nicht so ein gutes Bild.

Bei http://www.goldmember-escorts.de/ladies/berlin/katharina/ arbeitet Katharina, eine sehr große, hübsche junge Frau, die ich schon ein paar Mal zur Begleitung hatte.
Aber ist das nicht ein wenig dick aufgetragen? Bei einem Business-Meeting geht's doch ums Geschäft und nicht darum mit seiner Begleitung zu glänzen.

12

Donnerstag, 6. August 2015, 07:21

Ich muss mich da Bavarian anschliessen... Die Geschäftsleute kommen ja nicht zum Essen für Ihr vergnügen im Gegenteil Sie wollen schauen ob Sie ein Geschäft abwickeln können zu guten Konditionen.

13

Mittwoch, 12. August 2015, 14:12

na ja, aber die meisten Dinge kennt man ja auch :)

14

Montag, 26. Oktober 2015, 11:06

Normalerweise lässt man den Rang höheren den Vortritt, aber sicher bin ich mir nicht.
Bei weiblicher Begleitung geht immer der Mann vor ;)

15

Montag, 2. November 2015, 18:09

Ich denke man sollte einfach nur höflich sein
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!

Iloplo

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Frankfurt

Beruf: GF

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. Mai 2016, 15:51

Normalerweise lässt man den Rang höheren den Vortritt, aber sicher bin ich mir nicht.
Bei weiblicher Begleitung geht immer der Mann vor ;)
Deswegen ist das bei Geschäftsessen schon bei einigen Firmen Teil der Verhandlungstaktik. Bei aggressiver Verhandlung geht der Anbieter vor, ansonsten der Kunde ;)

17

Donnerstag, 12. Mai 2016, 18:46

Beim Geschäftsessen lerne ich neue Kunden kennen oder pflege Freundschaften zu alten Kunden. Ich lade die Kunden ein, ich zahle dann selbstverständlich auch.

Thema bewerten